Wie es ist.

2. Februar 2009

Wie es ist, die Frische des Kusses zu spüren, diese unbekannte herbeigesehnte Empfindung. Auf kalter Bank sitzen, sie mit kalter Hand berühren, ein Streicheln, das sie nicht die Kälte meiner Hand spüren lassen soll.

Wie es ist, wenn ich versuche jede Ihrer Gesten, ihre Worte und Wärme, jeden Augenblick mit ihr tief in mich verewigen zu wollen.

Wie es ist, daran kann ich mich manchmal erinnern. Dann lächle ich.

Advertisements